Newsletter

herMoney Newsletter

Registrieren Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie wieder die neuesten Tipps und Neuigkeiten für Ihr finanzielles Wohlergehen.

Jetzt Finanzwissen sichern

Und das, obwohl sich die Lebensformen und Lebensumstände seitdem massiv verändert haben. Die These, dass Männer kürzer leben, weil sie im Job gesundheitlich so stark belastet sind und so viel rauchen, scheint widerlegt. Denn auch im Tierreich gilt: Weibliche Säugetiere leben im Schnitt länger als ihre männlichen Artgenossen. Woran es liegt? Nicht am gesunden Lebensstil, sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit an den Chromosomen. So fanden Forscher der University of New South Wales in Sydney heraus, dass das doppelte X-Chromosom für ein langes Leben verantwortlich ist – ganz einfach deshalb, weil wichtige Erbinformationen doppelt gesichert sind: Mutiert ein Chromosom, kann das zweite übernehmen. Rein statistisch gesehen, können Sie sich also auf ein langes Leben freuen. Doch wer lange lebt, braucht viel Geld. Doof nur, dass Frauen im Laufe des Lebens gerade einmal halb so viel verdienen wie Männer, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung errechnet hat. Finanziell besonders schlecht stehen – wenig überraschend – Mütter da. Über das Leben gerechnet liegen die Einkommenseinbußen gegenüber kinderlosen Frauen bei 40 Prozent – bereits mit einem Kind. Ab drei Kindern steigt der Wert auf 70 Prozent, wie die Bertelsmann Stiftung jüngst ermittelte. Das Fazit der Ökonomen: Frauen zahlen lebenslang für die Mutterschaft. Besserung scheint nicht in Sicht. Im Gegenteil. Die Forscher haben die Einkommen von Müttern und kinderlosen Frauen der Geburtsjahrgänge 1971 und 1982 miteinander verglichen und mussten feststellen, dass sich der Gap sogar vergrößert hat. Wir können Ihnen nur raten: Genießen Sie Ihre Mutterschaft – aber sorgen Sie dafür, dass beide Elternteile die finanziellen Lasten tragen! Ein Mann ist keine Altersvorsorge, postuliert die Grande Dame der Frauenfinanzen, Helma Sick. Und ob mit oder ohne Kinder: Sorgen Sie rechtzeitig vor, damit Sie finanziell gut für ein langes Leben gerüstet sind. Welche Möglichkeiten es gibt, für das Alter vorzusorgen? Lesen Sie das gerne noch einmal nach – und dann das Handeln nicht vergessen!

 

Beitrag teilen: