Newsletter

herMoney Newsletter

Registrieren Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie wieder die neuesten Tipps und Neuigkeiten für Ihr finanzielles Wohlergehen.

Jetzt Finanzwissen sichern

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie im Auftrag der Zurich Versicherung, für die 1.000 Deutsche ab 18 Jahren befragt wurden.

So will jeder fünfte Haushalt mit Kindern (19 Prozent) künftig in umweltfreundliche und faire Anlageprodukte investieren. Zum Vergleich: Im Bundesdurchschnitt plant das nur einer von zehn, in Single-Haushalten sogar noch deutlich weniger (sechs Prozent). Das verwundert nicht wirklich. „Nach mir die Sintflut“ geht mit Nachwuchs nicht. „Eltern wollen häufig mehr als eine Geldanlage“, ist Jacques Wasserfall, Vorstand Leben bei der Zurich Gruppe Deutschland, überzeugt. „Ihr Wunsch ist es, dass sie zugleich einen Beitrag zum Umweltschutz oder zu sozialen Projekten leisten können.“ Einfluss nehmen und die Zukunft gestalten: Das geht beim Einkauf im Supermarkt, bei der Wahl des Stromanbieters, der Reiseplanung – oder eben beim Geld. Zwölf Prozent der Familien mit Kindern verfügen bereits über nachhaltige Sparbücher, Fonds oder Versicherungen. Sie auch? Oder planen Sie, Ihr Geld zukünftig nachhaltig zu investieren? Wir haben einige Informationen zum Thema nachhaltige Geldanlage für Sie zusammengestellt. Und uns auch das Angebot an nachhaltigen ETFs ganz genau angeschaut. Verantwortung übernehmen und Geld verdienen: Wir meinen, das macht nicht nur für Eltern Sinn!

Werbung

 

Beitrag teilen: