Newsletter

herMoney Newsletter

Registrieren Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie wieder die neuesten Tipps und Neuigkeiten für Ihr finanzielles Wohlergehen.

Jetzt Finanzwissen sichern

Werbung

Eine Studie des Dienstleistungsunternehmens Aon zeigt, dass gerade Frauen bei ihrer Altersvorsorge eher ihrem Arbeitgeber Vertrauen als der staatlichen Rente: Immerhin 20,6 Prozent der befragten haben der bAV des Arbeitgebers den Vorzug. Dagegen sprach nur jede siebte Frau (14 Prozent) der gesetzlichen Rente ihr Vertrauen aus.

Aon-CEO Fred Marchlewski kommt zu dem Ergebnis, dass Frauen „ein rationales, abgeklärtes Verhältnis zum Geld“ haben. Sie verlassen sich dabei am ehesten auf sich selbst und sehen in der bAV die Altersvorsorgeform mit dem besten Image.

Die Studie förderte allerdings auch deutliche Defizite zutage: Rund ein Viertel der Frauen gab an, dass ihr Arbeitgeber keine bAV anbietet und 22,4 Prozent glauben, zu wenig zu verdienen, um Geld für die betriebliche Altersvorsorge erübrigen zu können.

Wie die betriebliche Altersvorsorge genau funktioniert und ob sie sich lohnt, erklärt die Expertin für Betriebsrente Karin Witzke im herMoney Talk. In dieser Podcast-Folge erfährst du auch, ob sich die Betriebsrente auch für Minijobber*innen und gut verdienende Frauen lohnt und was bei einem Arbeitgeberwechsel oder in Elternzeit passiert.

Um deine Altersvorsorge zu planen, musst du zunächst wissen, wie viel Rente du später erhältst und wie viel Geld du brauchst. Was du bei deiner Rentenplanung beachten solltest und wie du am besten vorgehst, erfährst du in unserem Renten-Check.

Werbung

 

Beitrag teilen: