Werbung
DJE - Weibliche Finanzexpertise

#09 Money Mindset

herMoney 1×1: Finanzen einfach erklärt

Podcast #09

 

Hast du schon einmal deine Einstellung zum Thema Geld kritisch hinterfragt? Welche Glaubenssätze in puncto Finanzen hast du unterbewusst abgespeichert? Und warum ist es überhaupt wichtig, diese zu kennen und gegebenenfalls “umzuprogrammieren”?

Simin und Saskia sprechen über ihre eigenen, recht negativen Glaubenssätze in Bezug auf Geld, Karriere und Erfolg. Stehen sich die beiden Finanzredakteurinnen vielleicht selbst im Weg? Wie lassen sich negative Glaubenssätze zu umformulieren, dass sie neuen Antrieb und Mut verleihen?

Das Thema “Mindset” darf frau durchaus kritisch beäugen. Saskia ist jedoch mittlerweile davon überzeugt, dass sich ein Vermögen nur dann aufbauen lässt, wenn man eine positive Einstellung zum Thema Geld hat. Wie siehst du das? Stelle dir doch einmal folgende Fragen:

  • Wie haben deine Eltern das Thema Geld während deiner Kindheit gehandhabt?
  • Welche Glaubenssätze hast du in Bezug auf Geld unterbewusst abgespeichert?
  • Wie denkst du über reiche Menschen?
  • Würdest du dir finanziellen Wohlstand gönnen? Falls nicht: Welche Konsequenzen befürchtest du, wenn es dir finanziell sehr gut gehen würde?
  • Was würdest du tun, wenn du mehr Geld zur Verfügung hättest?
  • Wärst du ein schlechterer Mensch, wenn du vermögend wärst?

Das und viel mehr erfährst du in dieser Folge. Viel Spaß beim Hören!

Falls du Simin und Saskia schreiben möchtest, dann schicke ihnen gerne eine Mail an podcast@hermoney.de
Außerdem erreichst du sie über den herMoney-Instagram-Account, Facebook und LinkedIn. Tritt auch gerne der herMoney-Facebook-Gruppe bei und diskutiere hier mit vielen anderen Frauen die Themen, die dich umtreiben.

Disclaimer: Dieser Podcast ersetzt keine Beratung und dient ausschließlich Informationszwecken.

Unseren Podcast kannst du über Spotify, iTunes, Deezer und Google Podcasts abonnieren.

Listen on Spotify Listen on iTunes Listen on Deezer Listen on Google Podcasts

Disclaimer: Aktien, Fonds und ETFs unterliegen Kursschwankungen; damit sind Kursverluste möglich. Bei Wertpapieren, die nicht in Euro notieren, sind zudem Währungsverluste möglich. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die Zukunft. Die Auswahl der Wertpapiere und sonstigen Finanzinstrumente dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Kaufempfehlung dar.