Academy by herMoney

Neun-Euro-Ticket, mehr BAföG und drohender Pilotenstreik: Was du im August 2022 auf dem Schirm haben solltest.

Inhalt

Neun-Euro-Ticket und Tankrabatt

Strom- und Gaspreise

Zugang zu BAföG

Drohender Lufthansa-Pilotenstreik

Arbeitsverträge

Wichtige Termine

Finanzberatung gesucht? Eine Finanzberaterin in deiner Nähe findest du hier

Neben Sonne, Urlaub und Ferien stehen im August 2022 auch viele andere Themen auf der Agenda. Welche, das erfährst du in unserem Überblick:

Letzter Monat mit Neun-Euro-Ticket und Tankrabatt

Das beliebte Neun-Euro-Ticket geht im August in die vorerst letzte Runde. Seit Juni können Reisende für neun Euro im Monat deutschlandweit den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Die Aktion ist auf Juni, Juli und August begrenzt. Ziel ist, die Fahrgäste von den hohen Energiekosten zu entlasten und Anreize für das Umsteigen auf Bus und Bahn zu setzen.

Über Nachfolgeangebote wird derzeit noch diskutiert. So kündigte Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) jüngst an, es könnte Ende 2022 oder Anfang 2023 ein Anschlussangebot geben. Details gibt es aber noch keine. Bund und Länder streiten über die Finanzierung. Im Raum stehen Vorschläge für ein 365-Euro-Jahresticket oder Monatstickets für 29 oder 69 Euro.

Auch der sogenannte Tankrabatt – die Senkung der Energiesteuer auf Kraftstoffe – läuft Ende August aus.

Gas und Strom werden teurer

Die Preise für Gas und Strom dürften auch im August weiter steigen. Medienberichten zufolge wird etwa beim Versorger E.ON die Gas-Grundversorgung um bis zu 66 Prozent teurer. Auch viele Stadtwerke werden die Preise anheben müssen. Die Stadtwerke München etwa teilten bereits im Juni mit, ein Durchschnittshaushalt, der 20.000 Kilowattstunden Erdgas verbraucht, müsse von August an 42,17 Euro pro Monat mehr bezahlen.

Für dich als Verbraucherin steigen die monatlichen Kosten, wenngleich meist erst später abgerechnet wird. Es macht in jedem Fall Sinn, bereits jetzt zu versuchen, den Verbrauch zu senken und Geld für mögliche Nachzahlungen zurückzulegen.

Academy by herMoney

Einfacherer Zugang zu BAföG

Gute Nachricht für StudentInnen, SchülerInnen und Auszubildende. Durch die BAföG-Reform steigt etwa der Förderungshöchstsatz für Studierende. Demnach steigen die Bedarfssätze um 5,75 Prozent. Der neue Grundbedarf liegt ab sofort bei 452 Euro. Der Mietzuschlag nimmt um mehr als zehn Prozent zu und liegt nun bei 360 Euro. Insgesamt können StudentInnen – ohne Zuschlag für Kranken- und Pflegeversicherung – nun bis zu 812 Euro pro Monat bekommen. Bisher waren es 752 Euro.

Außerdem wurden die Freibeträge und das Schonvermögen deutlich angehoben. Das Einkommen der Eltern wird künftig erst ab 2.415 Euro berücksichtigt. Der Vermögensfreibetrag wird für unter 30-Jährige auf 15.000 Euro und für über 30-Jährige auf 45.000 Euro angehoben. Dadurch sollen mehr Menschen berechtigt werden, BAföG zu erhalten.

Pilotenstreik bei der Lufthansa droht

Mitten in der ohnehin bereits turbulenten Urlaubssaison droht im August auch noch ein Streik der Lufthansa-Piloten. Die Mitglieder der Vereinigung Cockpit (VC) stimmten in einer Urabstimmung für einen Arbeitskampf. Ein Streik ist damit theoretisch ab sofort möglich. Ob es aber wirklich zu Arbeitsniederlegungen kommt, ist noch nicht sicher. Denn ein Streik wurde bislang nicht ausgerufen.

Der Ausgang der Urabstimmung soll aber der Lufthansa Druck in den Tarifverhandlungen machen. Die Verhandlungen gelten zwar als festgefahren. Sie wurden aber noch nicht als gescheitert erklärt.

Ende Juli hatte bereits das Lufthansa-Bodenpersonal gestreikt. Anfang August einigten sich der Konzern und die Tarifgesellschaft ver.di auf eine Lohnerhöhung, womit weitere Streiks dieser Beschäftigten vorerst vom Tisch sind.

Die größte deutsche Airline musste bereits Tausende Flüge wegen Personalmangel streichen. Und auch bei anderen Fluggesellschaften gibt es in dieser Ferienzeit massive Störungen.

Neue Regeln für Arbeitsverträge ab 1.8.

Startest du am 1.8. in einen neuen Job, dann erst einmal: alles Gute! Dein Arbeitgeber oder deine Arbeitgeberin freut sich bestimmt schon auf dich. Für sie gibt es allerdings auch eine neue Regel für deinen Arbeitsvertrag, das sogenannte Nachweisgesetz.

Und zwar müssen die Arbeitsbedingungen konkreter festgehalten werden. Dazu zählen nun etwa die Dauer der Probezeit, Voraussetzungen für Überstunden oder wie sich das Arbeitsentgelt genau zusammensetzt. Mehr Informationen dazu findest du auf der Seite des IHK.

Academy by herMoney

Welche Termine sonst noch wichtig werden

Krankschreibung per Telefon: Angesichts der Corona-Sommerwelle können sich ArbeitnehmerInnen mit Erkältungsbeschwerden wieder ohne einen Besuch in einer Praxis krankschreiben lassen. Ein Arzt oder eine Ärztin darf bei leichten Erkrankungen der oberen Atemwege eine Krankschreibung für sieben Tage nach telefonischem Kontakt ausstellen. Die  Regelung gilt vorerst befristet bis Ende November.

Inflationszahlen Deutschland: Am 10. August wird die deutsche Inflationsrate für den Juli veröffentlicht. Einer ersten Schätzung zufolge soll sie bei 7,5 Prozent liegen. Bereits im Juni hatte sich die Inflation leicht auf 7,6 Prozent abgeschwächt.

Feiertage: Im August gibt es zwei regionale Feiertag. Am 8. August haben AugsburgerInnen frei. Am 15. August wird in Teilen Bayerns – in Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung – und im Saarland Mariä Himmelfahrt gefeiert.

Sommerferien: August ist Ferienzeit. In den meisten deutschen Bundesländern gehen die Sommerferien im August zu Ende. In Berlin (19.08.), Brandenburg (20.08.), Bremen (24.08.), Hamburg (17.08.), Mecklenburg-Vorpommern (13.08.), Niedersachsen (24.08.), Nordrhein-Westfalen (09.08.), Sachsen (26.08.), Sachsen-Anhalt (24.08.), Schleswig-Holstein (13.08.) und Thüringen (27.08.). In Bayern beginnt am 01.08. die Ferienzeit.

herMoney Tipp

Du machst dir Sorgen wegen der Inflation? Dann bau deinen Notgroschen aus. Mehr Infos dazu findest du in diesem Artikel. Und spare Geld: Hol dir noch das günstige Neun-Euro-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr – dann musst du dich auch nicht über einen möglichen Pilotenstreik ärgern.

Academy by herMoney